News:

- Wir ziehen um: Ab dem 01.02.2021 findet ihr uns auf der Volkmaroder str. 38 in Braunschweig

- Werkstatt : Zur technischen Unterstützung suchen wir außerdem eine/n Zweirad- oder Fahrrad Mechaniker/in ,

oder jemanden mit einschlägiger Erfahrung in diesem Bereich.

Bei Interesse einfach mal bei uns melden.

Modell Luna

Firma Tisto

Excellent quality & Green power

TISTO ELECTRIC wurde gegründet um jedermann umweltfreundliche, intelligente und qualitativ hochwertige Hochleistungs-Elektromotorräder und Roller zu erschwinglichen Konditionen zur Verfügung zu stellen. Nach erfolgreichen Jahren als Produktionspartner des Handels in mehreren Ländern, setzt TISTO nun an, sich als eigener Brand zu etablieren und von seiner Freiburger Firmenzentrale aus den Markt sowohl qualitativ als auch im Bereich Innovation zu bereichern.

Uranus von Trinity

Firma Trinity

Seit dem 19.02.2020 sind wir auch Vertragshändler von Trinity electric vehicles GmbH.

Das niedersächsische Unternehmen baut qualitativ hochwertige Roller mit Höchstgeschwindigkeiten von 25, 45, 80 und 120 km/h und das zu sehr attraktiven Preisen und ausgestattet mit bärenstarken Elektromotoren.

Trinity sagt: Ob beim Gasgeben an der Ampel oder beim kraftvollem Beschleunigen auf der Strecke. Wir sind Erster. Die Drehmomente unserer high-performance Elektromotoren liegen sofort und verlustfrei an.

Modell Legend

Firma IO Hawk

Natürlich bieten wir auch E-Scooter des Krefelder Unternehmens IO Hawk an, das mit seinem neuen Modell Legend setzt völlig neue Maßstäbe setzt. Die neue Innovative Federung erlaubt Dinge die mit jedem eScooter am Markt einfach unmöglich sind.

Tisto Berlin .

Unser Vorführer von Tisto

SXT Tito

Der neue Tito von Sxt

Der Legend von IO Hawk

Tisto Berlin.

Kostengünstig ,modern und leicht zu händeln.

Bald Lieferbar ! Im Frühjahr 2021 kommt der

SXT Tito.

Wer auch gern mal abseits der Sraßen unterwegs ist sollte sich den Legend unbeding ansehen.

Trinity Romex R

Der schnellere Romex.

Trinity Romex - Kundenfahrzeug bei der Probefahrt kurz vor der Auslieferung.

Kundin beim erproben eines Trinity Uranus R.

Führerschein ?

In jeder deutschen Großstadt flitzen sie mittlerweile über die Straßen, Tendenz steigend: die Elektro-betriebenen Tretroller, genannt E-Scooter. Nicht alle mögen sie, viele Fahrer halten sich nicht an die wenigen Regeln, die es gibt, immer wieder kommt es zu teils schweren Unfällen. In Niedersachsen überlegt man nun, eine Führerschein-Pflicht einzuführen.

Das war ein Ergebnis der vielen Diskussionen, die die vergangene Woche über von Experten beim Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar geführt wurden. Um das Fahren mit E-Scooter sicherer zu machen, plädieren sie dafür – ähnlich wie für das Mofafahren –, eine Art kleinen Führerschein für E-Scooter-Fahrer einzuführen.

E-Scooter: Bisher ab 14 frei zugänglich – bald Prüfung nötig?

Bisher dürften Nutzer ab 14 Jahren auf die Tretroller steigen, ohne Prüfung. Geltende Verkehrsregeln, Gesetze – ob sie all das wissen, weiß keiner. In den Apps, die man installieren muss, um fahren zu können, gibt es eher schlanke Hinweise auf richtiges Fahrverhalten.

Daher die Meinung der Experten: ein Führerschein muss her! Außerdem fordern sie Blinker für die Roller. Empfehlungen sind an den Gesetzgeber gereicht worden. Wie letztlich entschieden wird, ist aber noch unklar.

ADAC: Führerschein für E-Scooter wäre „ein bisschen hoch gegriffen“

Christine Rettig vom ADAC findet, dass die Einführung einer Führerschein-Pflicht für E-Scooter „ein bisschen hoch gegriffen“ sei. Sie glaubt, dass der Zugang leicht bleiben sollte: „Es geht um ein gutes Miteinander. Aber natürlich, wer sich nicht an Regeln hält, der muss kontrolliert und bestraft werden“, sagte sie dem NDR in einem Fernsehinterview. (dg)

Blinkerpflicht ?

Wer in seinem Auto abbiegt oder die Spur wechseln möchte, der warnt die anderen Verkehrsteilnehmer durch sein Blinken vor. Als Fahrradfahrer streckt man dafür einen Arm zur entsprechenden Seite aus.

Was nutzt aber der E-Scooter-Fahrer als Warnsystem?

Die derzeitige zugelassene maximale Geschwindigkeit von elektrischen Tretrollern beträgt 20 km/h. Damit ist man fast so schnell unterwegs, wie ein Fahrradfahrer. Fährt man bergab, erreicht man sogar noch höhere Geschwindigkeiten. Während der Fahrt einfach eine Hand vom Lenker zu nehmen, um sie als Warnzeichen nach außen zu strecken, ist zu gefährlich.

Bei vielen Modellen ist das auch nicht so einfach möglich, da eine Hand zum Beschleunigen benötigt wird.

Als Fahrer verliert man dadurch an Stabilität und gefährdet damit sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Deshalb verzichten viele Besitzer von elektrischen Tretrollern auf ein Warnzeichen vor dem Abbiegen, bringen sich damit jedoch in nicht weniger gefährliche Situation.

Joachim Bühler, der Geschäftsführer des TÜV- Verband fordert deswegen, eine Blinker– Pflicht für E-Scooter einzuführen. Eine Regelung soll in der entsprechenden Verordnung aufgenommen werden. Das wäre die erste Änderung der Verordnung, nach der Zulassung von E-Rollern vor drei Monaten.

Des Weiteren fordert Wolfram Stahl vom TÜV, die Einführung eines Führerscheins für E-Scooter-Fahrer. Dieser soll sich an dem für Mofas orientieren und nachweisen, dass man ein Fahrzeug bis 25 Km/h bedienen kann.

Ob die Blinker-Pflicht wirklich kommt und ob bald jeder E-Scooter Besitzer einen Führerschein braucht, bleibt abzuwarten.

Produkte :

Der einzige Scooter in unserem Portfolio

der die Blinker bereits vorgerüstet hat, ist der

Exit Cross von IO Hawk.

Roller sind sowieso damit ausgestattet.